Daniel Sturm mit MP Haseloff

Präsidentin des Welterbekomitees besucht Antragsgebiet

Naumburg, 05.03.2015 (tp). „Ich wurde vom Ministerpräsidenten eingeladen, die Schätze Sachsen-Anhalts kennenzulernen. – Da konnte ich nicht ‚Nein‘ sagen“, so Dr. Maria Böhme kurz nach ihrer Ankunft in der Domstadt.

In der Saale-Unstrut-Region konnte die Staatsministerin immer wieder Parallelen zu ihrer Heimatregion, insbesondere zum Mainzer Dom, dem dortigen Weinbau und nicht zuletzt dem nahegelegenen Oberen Mittelrheintal, das 2002 von der UNESCO die Anerkennung als Welterbe erreichen konnte, erkennen.

Tätig im Auswärtigen Amt, besuchte sie in ihrer Funktion als Präsidentin des UNESCO-Welterbekomitees das hiesige Antragsgebiet. Nach der Einreichung aller Unterlagen fiebern die Verantwortlichen bereits der Entscheidung im Juli entgegen, ob der „Hochmittelalterlichen Herrschaftslandschaft“ die Aufnahme in die Liste schützenswerter Kulturdenkmale gelingt. Böhmer selbst wird die Sitzung leiten, besitzt allerdings kein Stimmrecht.

Der Stippvisite die vor dem Naumburger Dom begann, hatten sich die deutsche Vertreterin im UNESCO-Welterbekomitee, Dr. Birgitta Ringbeck, der UNESCO-Botschafter Deutschlands in Paris, Dr. Michael Worbs, sowie der „Landesvater“ Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff angeschlossen.
Begrüßt von Domdechant Graf Zech von Burkersroda und unter sachkundiger Führung von Stiftungskustos Dr. Volker Kunde wurde der geschichtsträchtige Sakralbau besichtig. Kunde vergaß dabei nicht, auf bestimmte Details und Besonderheiten hinzuweisen, die die Einzigartigkeit dieses Gebäudes ausmachen.

Die Ausstellung „Welterbe? Welterbe!“ im Naumburger Schlösschen knüpfte daran an. Interessant war der Fakt, dass anhand einer Leihgabe des Mainzer Doms Ähnlichkeiten bestimmter Bauformen nachweisbar sind – sehr zur Freude der gebürtigen Mainzerin Böhme!

Zur abschließenden Besichtigung des Klosters Zscheiplitz, mit Blick auf die geschichtsträchtige Kulturlandschaft,  war die Welterbe-Präsidentin voll des Lobes über das Engagement der Verantwortlichen und „aller Menschen, die die Bewerbung mittragen.“ 

IMG_9916k

Begrüßung auf dem Domvorplatz.

”Shake-hands” zwischen Daniel Sturm (MdL) und Dr. Maria Böhmer (li.) ...

... und mit seinem “Chef” Dr. Reiner Haseloff.

Jetzt geht es zur Besichtigung ins Innere des berühmten Gebäudes!

Dr. Volker Kunde (li.) erklärt die Besonderheiten des Naumburger Doms.

In der Krypta: Dr. Michael Worbs, Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, Landrat Götz Ulrich, Krimhild Niestädt (MdL), Dr. Maria Böhme, Daniel Sturm (MdL), Dr. Volker Kunde und Freyburgs Bürgermeister Udo Mänicke (v.l.n.r.).

Text + Fotos: Torsten Philipp

Zurück zu: Aktuell

Hier finden Sie Daniel Sturm auf Facebook!
[Home] [Über mich] [Politische Arbeit] [Aktuelles] [Wahlkreis] [Kontakt]
 

 

 

Bürgerbüro Daniel Sturm, Postring 12, 06618 Naumburg (Saale), Telefon (0 34 45) 23 02 07, Fax (0 34 45) 23 02 08

E-Mail
Seite drucken

 

Impressum

Datenschutzerklärung