Neuenburg

„Kulturland Sachsen-Anhalt – Tourismus als Wachstumsmotor und Standortfaktor“

Naumburg, 25.11.2015 (tp). Im Rahmen der Themenreihe „25 Jahre Sachsen-Anhalt – Von der Neugründung zum Zukunftsland in der Mitte Deutschlands“ lädt die Konrad-Adenauer-Stiftung im Herbst 2015 zu 16 Veran-
staltungen in verschiedenen Städten des Bundeslandes ein.

Am 25. November fand dazu im Naumburger Dom ein Symposium unter dem Titel „Kulturland Sachsen-Anhalt – Tourismus als Wachstumsmotor und Standortfaktor“ statt.
Über das Thema “Welche Bedeutung hat der Tourismus als Wirtschaftsfaktor?” diskutierten Staatssekretär Marco Tullner (Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft), Dr. Holger Kunde (Direktor der Vereinigten Domstifter), Nicola Rouette-Lauer (Stadt Naumburg), Bernd Lüdkemeier (Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt) sowie Andreas Plehn (Naumburger Straßenbahn). Moderiert wurde der Abend vom Landtagsabgeordneten Daniel Sturm (CDU). Im Anschluss der Diskussionsrunde konnten Interessierte Fragen zum Thema stellen. Einig war man sich über das vorhandene touristische Potential der Region, die von Weinbergen, Burgen, Schlössern, Kirchen, Klöstern, Theatern, Flußlandschaften und zahlreichen gut ausgebauten Radwegen geprägt ist. Es gelte nun, dieses noch besser zu nutzen und zu vermarkten.

Alexandra Mehnert (li.) von der Konrad-Adenauer-Stiftung begrüßte alle Gäste und Referenten.

Die Abendveranstaltung war gut besucht.

Blick auf das Präsidium: Andreas Plehn (Naumburger Straßenbahn), Dr. Holger Kunde (Direktor der Vereinigten Domstifter), Staatssekretär Marco Tullner (Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft),  Daniel Sturm (MdL), Nicola Rouette-Lauer (Stadt Naumburg) und Bernd Lüdkemeier (Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt/v.l.n.r.).

Fotos + Text: Torsten Philipp

Zurück zu: Aktuell

[Home] [Über mich] [Politische Arbeit] [Aktuelles] [Wahlkreis] [Kontakt]
Hier finden Sie Daniel Sturm auf Facebook!
 

 

 

Bürgerbüro Daniel Sturm, Postring 12, 06618 Naumburg (Saale), Telefon (0 34 45) 23 02 07, Fax (0 34 45) 23 02 08

E-Mail
Seite drucken

Impressum

Datenschutzerklärung